Rite Hite GmbH für herausragende Umsetzung von Lean Management ausgezeichnet

Rite Hite GmbH für herausragende Umsetzung von Lean Management ausgezeichnet

Das mittelständische Unternehmen Rite-Hite GmbH aus Hessen ist der erste Gewinner des LeanBaseAwards in der Kategorie „Newcomer.“ Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, die auf herausragende Weise die Ideen und Methoden des Lean Managements umgesetzt haben. Dazu gehört wesentlich, den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken.

#leanmagazin
am 29. 03. 2022 um 04:30 Uhr in LeanMagazin von LKB Redaktion


Unter Lean Management versteht eine breite Öffentlichkeit die Optimierung von Prozessen in Industriebetrieben, um Verschwendung zu vermeiden. Im Kern dieses Ansatzes stehen jedoch nicht anonyme Prozesse, sondern ein positives Menschenbild. Ihre Vertreter fordern eine wertschätzende Unternehmenskultur, in der Menschen sich im Sinne der Organisationen entfalten und ihre Fähigkeiten einsetzen können. Zu diesen Vertretern gehören auch Ralf Volkmer und sein Team rund um Lean Knowledge Base. Sie beraten Unternehmen, organisieren Vorträge und betreiben die Community-Plattform leanbase.de. Einmal im Jahr laden sie die deutschsprachige Lean Managament-Community zum größten deutschsprachigen Event „LeanAroundTheClock“ ein. Dabei mobilisieren sie bis zu 1.300 Besucherinnen und Besucher.

Auf dem diesjährigen „LeanAroundTheClock“, kurz LATC2022 wurde erstmals der LeanBaseAward in den Kategorien „Unternehmung“, „Trainings- und Beratungsorganisation“ und „Newcomer“ verliehen. Diese Auszeichnungen haben das Ziel, die breite Öffentlichkeit über die Ideen des Lean Managements und seine Anwendung in der Praxis von Unternehmen zu informieren. Dabei nimmt der „Newcomer“-Preis eine gehobene Stellung ein.

Zur Begründung erklärt Ralf Volkmer: „Lean Management ist ein Ansatz, der nicht gesättigt ist, sondern er wird von vielen Entscheiderinnen und Entscheidern im Unternehmen aufs Neue entdeckt. Mit dem Newcomer- Preis zeichnen wir Unternehmen aus, welche begonnen haben auf herausragende Weise die Ansätze und Prinzipien des Lean Managements in die jeweilige Prozesslandschaft und in die Unternehmenskultur zu etablieren. So demonstrieren wir, dass Lean zukunftsweisend ist.“

Gewinner des ersten LeanBaseAwards in der Kategorie „Newcomer“ ist die Rite-Hite GmbH. Das mittelständische Unternehmen aus Hessen ist Weltmarktführer in den Bereichen Verladestellentechnik, Industrietore und Sicherheitsbarrieren. Weltweit beschäftigt es über 2.000 Menschen. In Deutschland und Polen befinden sich die Produktionsstandorte.

Ivan Zubcic ist Director of Operations bei der Rite-Hite GmbH. Über die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung freut er sich. Dazu führt er aus: „Das ist kein Preis, den nur ein Einzelner verdient. Er ist ein Team-Preis. Daher gehört diese Anerkennung sowohl der Geschäftsführung, die uns die nötigen Freiräume bot, um unseren Ansatz umzusetzen, als auch dem Team, das gemeinsam über Höhen und Tiefen gegangen ist. Das macht aber deutlich, dass Lean nur mit dem Menschen Sinn ergibt. Daher haben wir mit Mitarbeiter- und Führungskräfteentwicklung, Coachings und Workshops die Intelligenz der Kolleginnen und Kollegen mobilisiert. Die ganzen Anstrengungen haben sich gelohnt. Nicht nur für das gesamte Team, sondern auch für das Wachstum des Unternehmens.“

Svenja Beyer, HR-Managerin Europe bei Rite-Hite, betont, dass die Umsetzung des Lean Managements die Unternehmenskultur verändert hat: „Die Einführung von neuen Methoden und Arbeitssystemen stellt riesige Veränderungen aus Sicht des Einzelnen im Unternehmen dar. Gleichzeitig haben diese überwältigenden Veränderungen neue Werte geschaffen, etwa ein neues Verständnis von Teamarbeit und eine Vertrauenskultur, wobei man sich untereinander mehr zutraut, sich für andere einzusetzen.“

Die Gewinner der LeanBaseAward wurden in einem dreistufigen Verfahren ermittelt. Über die Bewertung einer renommiert besetzten Jury wurde zudem die deutschsprachige Lean Management-Community an der Bewertung beteiligt. Schließlich hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen „LeanAroundTheClock“ die Gelegenheit, ihren Favoriten zu wählen. Hieraus wurde eine Gesamtnote ermittelt.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

17. Episode

17. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 07. 2019 um 13:27 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Die kleineren Übel sind meist von längerer Dauer

LeanSpeedDating auf Glimpse

LeanSpeedDating auf Glimpse

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 10. 12. 2021 um 15:42 Uhr

Am 4. November 2021 traf sich der LeanStammtisch Rheinland auf Glimpse zum Lean Speed Dating.  Im September 2019 gab es schon mal ein Lean Speed Dating, damals waren wir bei der Friendsfactory in Düsseldorf eingeladen. Hier geht es zur Nachlese.  Vier Fragen und fünf Minuten, die Stoppuhr lief. So lange hatte jeder Zeit, um sich paarweise mit seinem Gegenüber zu unterhalten – natürlich rein...

Keynote zu Industrie 4.0 von Prof. August-Wilhelm Scheer

Keynote zu Industrie 4.0 von Prof. August-Wilhelm Scheer

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 03. 2016 um 17:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

CEBIT 2014: Keynote zu Industrie 4.0 von Prof. Scheer.

#FiveQuestions an Michael Retzlaff

#FiveQuestions an Michael Retzlaff

Beitrag auf LeanPublishing
am 31. 01. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#FiveQuestions about Lean Management an Michael Retzlaff, Leiter Arbeitsvorbereitung u. Logistik und stellv. Werkleiter bei der Vossloh Locomotives GmbH - Service Zentrum Moers

Lean Production

Eintrag im LeanLexicon
Modul 2: Übersicht über Training Within Industry (TWI)

Modul 2: Übersicht über Training Within Industry (TWI)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, 400 Credits (4,00 €)
Kategorie: Training Within Industry (TWI)

Aus welchen Elementen besteht Training Within Industry. Wer ist die Zielgruppe und was sind die Bedürfnisse dieser Personen. Welche Prinzipien und welches Menschenbild stecken hinter TWI.

Nadja Böhlmann über die Schlüsselfaktoren beim Aufbau eines globalen Kaizen Systems

Nadja Böhlmann über die Schlüsselfaktoren beim Aufbau eines globalen Kaizen Systems

Beitrag im LeanStammtisch Frankfurt
am 25. 06. 2021 um 09:35 Uhr

Damit eine globale Kaizen Strategie und ein damit verbundenes Kaizen System nachhaltig aufgebaut werden kann, gibt es eine Reihe an Schlüsselfaktoren, denen Beachtung geschenkt werden sollte.

Modul 4.2: Methods & Tools (2)

Modul 4.2: Methods & Tools (2)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
200 Punkte, 600 Credits (6,00 €)
Kategorie: Six Sigma White Belt

Whereas the presented tools in the previous video are generally to be used in early stages of a Six Sigma project and its underlying process, the tools in this video are normally used in the later...