Lean Management: in seinen besten Jahren oder in die Jahre gekommen?

Lean Management: in seinen besten Jahren oder in die Jahre gekommen?

Wie aktuell ist Lean Management vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Digitalisierung der Geschäftsprozesse, Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge?

#leanmagazin
am 23. 12. 2019 um 05:30 Uhr in LeanMagazin von Jörg Hattenbach


Lean wird als Toolbox verstanden, jedoch nicht wirklich als Philosophie umgesetzt. Insbesondere in Verbindung mit den aktuellen Themen rund um Digitalisierung und Industrie 4.0 bietet Lean eine ideale Basis, um die technologischen Entwicklungen durch eine fundierte Lean Management Philosophie in die Unternehmen und zu den Mitarbeitern zu bringen.

Lean als Werkzeugkasten

Im Zuge der aktuellen Diskussionen um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in den Unternehmen und der Bewegung um das Thema Industrie 4.0 ergeben sich neue Anforderungen an Effizienz in den Unternehmen im Allgemeinen und an schlanke Prozesse in der Wertschöpfung im Besonderen. Getrieben durch solche Initiativen verändert sich die Arbeit im Unternehmen, wobei oft die technologische Veränderung in den Vordergrund gestellt wird. Für viele Unternehmen stellt sich die Frage der Vereinbarkeit der neuen Trends mit den bekannten Methoden von Lean Management und insgesamt die Frage, inwieweit Lean Management überhaupt noch zeitgemäß und damit erfolgreich sein kann.

Bei der Betrachtung von Lean Management in verschiedenen Unternehmen fällt auf, dass Lean sehr oft als Sammlung einzelner Tools und Methoden gesehen wird, derer sich zur Lösung ganz spezieller Probleme, teilweise sogar isoliert in der Wertschöpfungskette, bedient wird. Die individuellen Ansätze werden als eine Art Toolbox gesehen, die manchmal sogar übergreifend eingesetzt wird und vielen Mitarbeitern im Unternehmen zur Verfügung steht. In den seltensten Fällen aber wird Lean als Philosophie gesehen, die in allen Bereichen und Funktionen des Unternehmens seine Anwendung finden kann.

Trotz der langjährigen Erfahrung mit Lean Management und der umfangreichen Literatur über die Philosophie von Lean und den weitreichenden Vorteilen in der Anwendung, wird in vielen Unternehmen diese Philosophie nicht umgesetzt. Es sind Top-Down Vorgaben zu einzelnen Methoden und für einzelne Unternehmensbereiche, die häufig anzutreffen und teilweise auch hervorragend umgesetzt sind. Bei größeren Unternehmen sind ausformulierte, hochwertige Produktionsstrategien unter Berücksichtigung von Lean anzutreffen, doch ein Eingang in die Unternehmensphilosophie findet sich üblicherweise nicht. Insbesondere in mittelständischen Unternehmen sind die einzelnen Tools bekannt, doch die Lean Philosophie wird nicht gelebt, teilweise gar nicht verstanden.

Hauptentwicklungstreiber von Industrie 4.0

Lean Management als Oberbegriff zu schlanker Produktion, wie sie durch das Toyota Produktionssystem bekannt wurde, ist sehr eng mit Industrie 4.0 und der Zukunft der industriellen Produktion verbunden. Eine Reihe von Trends beeinflussen die Richtung von Industrie 4.0, werden aber auch wechselseitig durch ebendiese beeinflusst.

Digitalisierung, also der Einsatz digitaler Technologien, intelligenter Objekte und der Vernetzung über alle Stufen der Wertschöpfung bis hin zum Endkunden und über alle Beteiligten hinweg, ist einer der Haupttreiber. Vernetzung von intelligenten Objekten, die mittels fortgeschrittener Technologie eindeutig zu identifizieren und zu lokalisieren sind, sowie mit anderen Objekten kommunizieren können, bilden die Basis für die Kommunikation und damit Verknüpfung von Produkten, Dienstleistungen, Beteiligten der Wertschöpfung und den Mitarbeitern. Diese Vernetzung bildet die Grundlage zur Dezentralisierung der Einheiten von Unternehmen, gleichzeitig zur weiteren Flexibilisierung und der Möglichkeit, schneller auf wandelnde Anforderungen von Kunden im Markt zu reagieren.

Lean als Unterstützung von Industrie 4.0

Die Lean Management Philosophie beschreibt einen Weg, über den Unternehmen ihre Mitarbeiter vordergründig auf Effizienz aber tatsächlich auf den stetigen Wandel zum Besseren. Lean lehrt eine gewisse Eigenverantwortung und damit Verlagerung der Entscheidung auf Ebenen unterhalb der Geschäftsführung, genauso wie Kommunikation entlang der Wertschöpfungskette, Geschwindigkeit und Flexibilisierung.

In der Gestaltung von Industrie 4.0 kann die Vermittlung der Lean Philosophie an die Mitarbeiter in Verbindung mit der Anwendung der Lean Methoden in Form einer Toolbox Vorteile bringen. Lean kann die Brücke von technologisch getriebenen Entwicklungen rund um Industrie 4.0 zu den Prozessen und den eingebundenen Mitarbeitern bilden.

Die Unternehmensführung muss auch zukünftig über eine Kombination von Unternehmensphilosophie und Unternehmenskultur den Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen und über eine intelligente Mensch-Maschine-Kollaboration den zukünftigen Erfolg sichern. Erfolgreiche Unternehmen haben intelligente und effiziente Prozesse, in denen Menschen einen Mehrwert generieren. Lean Management liefert die Philosophie für die Schaffung von Werten und Mehrwert. Dies bildet eine ideale Grundlage für die Digitalisierung und die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0.

In der Diskussion über Digitalisierung und Industrie 4.0 darf Lean Management nicht vergessen werden, sondern muss als Basis für den Erfolg der aktuellen Megatrends betrachtet werden.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

#9: Lean Management in Zeiten von I4.0 – und wie geht’s jetzt weiter…?

#9: Lean Management in Zeiten von I4.0 – und wie geht’s jetzt weiter…?

Beitrag auf LeanPublishing
am 17. 06. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: #WasHastDuHeuteGelernt

Das Streben nach Effizienz gilt bis heute als universelle Antwort auf viele Herausforderungen in der Industrie – verschwendungsfreie, genaustens aufeinander abgestimmte Prozessketten dominieren...

LeanTalkTV

LeanTalkTV

Channel auf LeanPublishing

LeanTalkTV ist ein LiveFormat, welches in Abständen von vier bis sechs Wochen auf unseren Facebook-Seiten gesendet wird. Mit unseren Gästen sprechen wir im Rahmen dieser LeanTalkTV-Sendungen über...

LeanDigitalConference Industrie 4.0

LeanDigitalConference Industrie 4.0

Beitrag auf LeanPublishing
am 17. 05. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Am Montag (18. Mai) geht unsere 3. LeanDigitaConference online. Inhaltlich wird das Thema Industrie 4.0 in insgesamt fünf Impulsbeiträgen behandelt.

Process Mining

Process Mining

Podcast auf LeanPublishing
am 16. 02. 2019 um 14:58 Uhr
Kanal: Industrie 4.0

Rudolf Kuhn ist Gründer und Chief Process Engineer von ProcessGold. Mit seiner Lösung werden z.B. SAP-Prozesse automatisch visualisiert und analysiert.

Sustainable Development Goals (SDGs) im Lean Management

Sustainable Development Goals (SDGs) im Lean Management

Beitrag auf LeanPublishing
am 17. 02. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Unternehmen berühren mit allem was sie tun immer auch die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen: die Sustainable Development Goals, kurz SDGs. Für ein nachhaltiges Lean Management kann es...

Alle wollen plötzlich agil sein.

Alle wollen plötzlich agil sein.

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 11. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Aber warum eigentlich?

Zehn typische Lean-Bugs, die erfolgreiches Lean Management verhindern

Zehn typische Lean-Bugs, die erfolgreiches Lean Management verhindern

Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 11. 2019 um 01:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Typische Lean-Bugs verhindern den Lean Erfolg. Sind sie bekannt und werden sie vermieden, ist die Chance auf Erfolg größer.“

LEAN IN DER PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE

LEAN IN DER PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCReviews

Videomitschnitt des Vortragsslot von Eckardt Grethlein auf dem #LATC2019 ERFOLGSFAKTOR TROTZ REGULIERTEM UMFELD