JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 4

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 4

Im letzten Artikel konnten Sie die Beschreibung der Vier-Schritte-Methode der Job Evaluations und die wiederum fünf Trainingsmodule des Job Evaluation Trainings nachlesen.

#leanmagazin
am 13. 05. 2019 um 05:30 Uhr in LeanMagazin von Götz Müller


Checkliste Bauhandwerk (für Vorarbeiter)

  • Sind die notwendigen Vorarbeiten durch Vorgewerke definiert, bekannt und durchgeführt?
  • Herrscht in der Arbeitsumgebung ein vernünftiges Maß an Sauberkeit und Ordnung, das die Durchführung der Tätigkeiten nicht behindert (sieben Verschwendungsarbeiten)?
  • Bestehen durch mangelnde Sauberkeit und Ordnung Sicherheitsrisiken?
  • Sind speziell die Maschinen und Arbeitsmittel ausreichend sauber, dass es beim erneuten Einsatz zu keinen Verzögerungen durch Verschmutzungen kommt (Farbspritzen, Putzspritzen, Mischsysteme, ...)?
  • Herrscht in der Arbeitsumgebung eine ausreichende Beleuchtung, speziell auch zu Tagesrandzeiten, abhängig von der Jahreszeit?
  • Werden persönliche Schutzausstattungen genutzt (Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Kopfschutz, Augenschutz, Gehörschutz, ...) und sind diese in einem ordnungsgemäßen Zustand?
  • Sind notwendige Qualitätsprüfungen bekannt und werden diese durchgeführt?
  • Ist die Bedeutung von Arbeitsstandards bekannt?
  • Werden notwendige Arbeitsstandards eingehalten?
  • Werden Maschinen, Werkzeuge, Arbeitsmittel, Materialien und Hilfsmittel ordnungsgemäß und im notwendigen Umfang eingesetzt?

Checkliste Bauhandwerk (für Bauleiter)

  • Kommen die JE-Checklisten zum Einsatz und werden diese entsprechend aktueller Vorfälle angepasst?
  • Existieren Behinderungen und Bedenken, sind diese vom Kunden/Bauherrn/Architekt abgezeichnet und sind geeignete Eskalationspfade bekannt?
  • Sind die notwendigen Vorarbeiten durch Vorgewerke definiert, bekannt und durchgeführt?
  • Herrscht in der Arbeitsumgebung ein vernünftiges Maß an Sauberkeit und Ordnung, das die Durchführung der Tätigkeiten nicht behindert (sieben Verschwendungsarbeiten)?
  • Bestehen durch mangelnde Sauberkeit und Ordnung Sicherheitsrisiken?
  • Sind speziell die Maschinen und Arbeitsmittel ausreichend sauber, dass es beim erneuten Einsatz zu keinen Verzögerungen durch Verschmutzungen kommt (Farbspritzen, Putzspritzen, Mischsysteme, ...)?
  • Herrscht in der Arbeitsumgebung eine ausreichende Beleuchtung, speziell auch zu Tagesrandzeiten, abhängig von der Jahreszeit?
  • Werden persönliche Schutzausstattungen genutzt (Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Kopfschutz, Augenschutz, Gehörschutz, ...) und sind diese in einem ordnungsgemäßen Zustand?
  • Sind notwendige Qualitätsprüfungen bekannt und werden diese durchgeführt?
  • Ist die Bedeutung von Arbeitsstandards bekannt?
  • Werden notwendige Arbeitsstandards eingehalten?
  • Werden Maschinen, Werkzeuge, Arbeitsmittel, Materialien und Hilfsmittel ordnungsgemäß und im notwendigen Umfang eingesetzt?

Checkliste für Karosserie-Arbeitsplätze

  • Kommen Schutzmaßnahmen für das Fahrzeug (Lenkrad, Sitze) frühzeitig zum Einsatz und befinden sich diese in ordnungsgemäßem Zustand?
  • Werden ausgebaute und wiederverwendbare Teile geeignete (zwischen)gelagert und sind sie dem Fahrzeug eindeutig zugeordnet?
  • Werden keine Alt- und Neuteile im Fahrzeug gelagert?
  • Herrscht ausreichende Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz und im Werkstattwagen?
  • Werden persönliche Schutzausstattungen genutzt (Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Kopfschutz, Augenschutz, Gehörschutz, ...) und sind diese in einem ordnungsgemäßen Zustand?
  • Werden Verpackungsmaterialien, verbrauchte Arbeits- & Hilfsmittel und Altteile zeitnah entsorgt.
  • Sind die Arbeits- bzw. Herstellervorgaben und verbundene Arbeitswerte bekannt und werden diese eingehalten?
  • Werden an kritischen Stellen (Scheiben, Kunststoffteile, lackierte Teile, ...) geeignete Werkzeuge und Arbeitsmittel eingesetzt, um Beschädigungen (Kratzer u.ä.) zu vermeiden?
  • Sind notwendige Qualitätsprüfungen bekannt und werden diese durchgeführt?

Allgemeine Checkpunkte

  • 5S, Arbeitsplatzorganisation, Visualisierung
  • Einhaltung definierter Arbeitsschritte, Produktionsabfolgen, Montagevorgaben, Herstellungsschritte
  • Logistik (Kommissionierung, Bereitstellung, Abfuhr, Lagerung)
  • Qualitätsmaßnahmen, Prüfungen, Kontrollen, Anwendung von Mess- und Prüfmitteln
  • Einhaltung & Durchführung notwendiger Aufzeichnungen (Arbeitsfortschritt, Stückzahlen, durchgeführte Tätigkeiten, Zeiterfassung, ...)
  • Eskalationsprozesse, Ansprechpartner bei Problemen
  • Anwendung der Job-Evaluations-Methode selbst (für FK oberhalb der untersten Ebene)

Entscheidend beim Einsatz der Checklisten ist deren Anpassung an aktuelle Vorkommnisse (Qualitätsprobleme, Reklamationen, Produktivitätsdefizite, ...) und die kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung. Die Checklisten sollten im Arbeitsumfeld entstehen, mit den Betroffenen diskutiert und deren Rückmeldung eingeholt werden.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 2

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 2

Beitrag auf LeanPublishing
am 29. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Im letzten Artikel hatte ich den Umgang mit Arbeitsstandards, mögliche störende Auswirkungen auf Arbeitsstandards und die Wechselwirkungen bzw. Querbeziehungen der Job Evaluations mit den Job...

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 1

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 1

Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Mit den drei Säulen JIT, JRT, JMT (Job Instruction/Relations/Methods Training) des Training With Industry liegen drei bewährte Trainingsprogramme vor, um wichtige Bedürfnisse und Fähigkeiten von...

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 3

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 3

Beitrag auf LeanPublishing
am 06. 05. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Im letzten Artikel hatte ich die Arbeitsprinzipien der Job Evaluations vorgestellt. Diese sind die Grundlage für die Vier-Schritte-Methode der Job Evaluations und die Basis der fünf...

Training within Industry (TWI)

Training within Industry (TWI)

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 18. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCReviews

Videomitschnitt des Vortragsslots von Dr. Alexander Ruderisch auf dem #LATC2019 Back to the Roots“ oder doch „Back to Future?

Strukturen & Prozesse

Strukturen & Prozesse

Beitrag auf LeanPublishing
am 29. 07. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Organisationsstrukturen und Prozesse, die unser Arbeitsleben heute bestimmen, stammen in vielen Fällen aus einer längst vergangenen Zeit. Wie Gary Hamel, einer der US-amerikanischen Vordenker...

33. Episode

33. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 21. 06. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Der Zug gewinnt an Fahrt ... Doch Menschen, die etwas wollen, finden Wege ... Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.

30. Episode

30. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 31. 05. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Wenn man Menschen führen will, muss man hinter ihnen gehen. (Chinesisches Sprichwort)

The Toyota Way To Lean Leadership

The Toyota Way To Lean Leadership

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 08. 2017 um 11:11 Uhr
Kanal: LeanMagazin

This is the keynote talk given by Jeffrey Liker at the Canadian Manufacturers & Exporters Lean conference in Winnipeg, Manitoba, Canada on June 7, 2012.