Heraus aus dem Schattendasein

Heraus aus dem Schattendasein

Personaler haben mit den unterschiedlichsten Vorurteilen zu Kämpfen. Dass Ihnen oft nicht die nötige Wertschätzung zu Teil wird, liegt jedoch nicht zuletzt an den fehlenden oder unzureichenden Möglichkeiten der adäquaten Rechtfertigung Ihrer Maßnahmen. Diesem Problem hat sich Evalea angenommen und zur Aufgabe gesetzt, insbesondere Personaler KMU hierbei zu unterstützen. Denn Tatsache ist: Die Anforderungen an den Arbeitsbereich der PE sind sehr vielfältig und anspruchsvoll.

#leanmagazin
am 24. 06. 2016 um 17:49 Uhr in LeanMagazin von Timo Riedle


PE stellt einen wichtigen Erfolgsfaktor für Unternehmen jeder Größenordnung dar. Umso wichtiger ist der sinnvolle und nachvollziehbare Einsatz von Investitionen in Weiterbildungsmaßnahmen. In Zusammenarbeit mit Praktikern, Personalnetzwerken und der Universität Bayreuth wurde eine Lösung in Form eines SaaS-Evaluationstools entwickelt, das es KMU ermöglichen soll, effizient und professionell ihre Weiterbildungsmaßnahmen zu evaluieren und somit nicht nur deren Nachhaltigkeit zu verbessern, sondern auch den Einsatz finanzieller Mittel zu optimieren.

Ausgangspunkt für dieses Evaluationssystem war eine Studie mit über 600 Teilnehmern mit allen an Weiterbildungsmaßnahmen beteiligten Personen: Personalentwickler, Trainer, Weiterbildungsteilnehmer und deren Führungskräfte.
Aus der Studie ging hervor, welche gemeinsamen Schnittstellen und Bedürfnisse bei den einzelnen Parteien vorhanden sind. So war es möglich ein praxisnahes Evaluationssystem zu entwickeln, dass dennoch wissenschaftlichen Ansprüche erfüllt So erhalten Nutzer entsprechend praxistaugliche Zahlen und Daten mit der Möglichkeit, diese Firmenintern zu benchmarken.

Effizient und praxisnah evaluieren, das sind u.a. die Prämissen für erfolgreiches Bildungscontrolling und damit ein entsprechender Beitrag am gesamtunternehmerischen Erfolg. Praktiker der Personalbranche sind sich einig, dass die Evaluation von Weiterbildungsmaßnahmen zwingend notwendig ist und die bisherigen Formen keine ausreichend aussagekräftigen  Auswertungen liefern. Dennoch scheitert die Durchführung adäquater Evaluationen bisher allzu oft an der zu aufwendigen Umsetzung solcher Erhebungen.
Veraltete und zeitaufwendige Methoden wie die Befragung via Papierfragebögen entsprechen nicht dem technischen Stand in Zeiten von Industrie 4.0. Eigene Softwarelösungen sind jedoch mit hohen Kosten verbunden und stellen daher für KMU in der Regel keine sinnvolle Option dar. Genau an diesem Punkt setzt Evalea mit seinem Evaluationssystem an. Ein den Bedürfnissen der Nutzer angepasstes, vollautomatisches und intuitiv bedienbares Online-Evaluationstool, dass Ergebnisse für die Praxis liefert. Mit Innovationen wie u.a. Online-Befragung, QR-Code Einbindung und der Möglichkeit zur Transferbefragung bedient das Tool relevante Trends der strategischen Ausrichtung. Es ermöglicht vor allem auch KMU, durch seine allgemeine und projektbezogene Anwendbarkeit auch auf einzelne Seminare ein professionelles Kompetenzmanagement zu betreiben, ganz ohne Installationen oder dauerhafte Investitionen.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Ziele formulieren kann jeder

Ziele formulieren kann jeder

Beitrag auf LeanPublishing
am 11. 07. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: KomplizenEcke

Wenn Ziele bereits als die Lösung des Problems gesehen werden, dann wird der Weg dorthin um so schwieriger.

Roter Teppich, Hände schütteln, Schlagertanten & noch viel mehr

Roter Teppich, Hände schütteln, Schlagertanten & noch viel mehr

Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 03. 2019 um 12:08 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wir können es noch immer nicht ganz glauben – ein Jahr haben wir an dem #LATC2019 gearbeitet, zwei Tage volles Programm und auf einen Schlag ist alles vorbei.

„Was wäre, wenn ein Unternehmen eine Insel wäre?“

„Was wäre, wenn ein Unternehmen eine Insel wäre?“

Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 06. 2016 um 14:28 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In diesem Beitrag möchte ich ein kleines satirisches Gedankenexperiment wagen, welches die Frage beleuchtet: „Was wäre, wenn ein Unternehmen eine Insel wäre mit dem Controller...

9. Episode

9. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 09. 2018 um 11:24 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Zwei Tage voller Ungewissheit

MutProbe | Der Entscheidungskonflikt

MutProbe | Der Entscheidungskonflikt

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte
Kaegorie: Vorträge - Impulse

Zur Ermöglichung von Lean gehört eine Führung mit Delegation. Genau hier aber hakt es. Und das jeden Tag aufs Neue. Zwar werden Aufgaben immer wieder gerne abgegeben. Zwar treten...

Auf ganzer Linie – der Mensch im Mittelpunkt der Forschung Industrie 4.0

Auf ganzer Linie – der Mensch im Mittelpunkt der Forschung Industrie 4.0

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 31. 01. 2016 um 17:44 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ein Besuch bei den Zukunftsforschern am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften der TU München in Garching zeigt, wie die Zukunft für den Menschen im Industrie...

Vorstellung Impulsgeber LeanBaseClub – Conny Dethloff

Vorstellung Impulsgeber LeanBaseClub – Conny Dethloff

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 03. 2019 um 09:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Den Antrieb für sein tägliches Agieren zieht Conny Dethloff aus seiner Zielsetzung, Umgebungen und Umwelten zu schaffen, in denen Menschen im Sinne eines gemeinsamen Ganzen optimal ihre Talente...

Esoterische Quacksalberei in Training und Coaching

Esoterische Quacksalberei in Training und Coaching

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 06. 2017 um 12:14 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Man wird sie wohl nicht so schnell vergessen, die quirlige, 2011 verstorbene, multithematische Trainerin Vera Birkenbihl. Sie hatte ihr Angebot als ‚Psychologischen Supermarkt‘...