Glücklicherweise ist es nur VUKA

Glücklicherweise ist es nur VUKA

Das Tempo und die Dynamik der Veränderungen unserer globalisierten und digitalisierten Welt nehmen zu. VUKA – das Kunstwort für Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität – ist ein Begriff, der uns in diesem Kontext immer häufiger begegnet und in unsere aktive Wahrnehmung gelangt ist.

#leanmagazin
am 04. 09. 2020 um 12:00 Uhr in LeanMagazin von Waltraud Gläser


Schaut man näher hin, stellen sich allerdings einige Fragen. VUKA, ein Buzzword von gestern, war es möglicherweise schon immer da, ohne (bisher) so genannt zu werden? Nur „alter Wein in neuen Schläuchen“? Mehr von dem, was schon seit Jahrzehnten unter die Effekte der Globalisierung und Technologisierung subsumiert wurde? Eine Modeerscheinung? Eine weitere „Sau, die durchs Dorf getrieben wird“?

Für eine bessere Einschätzung lohnt ein genauerer Blick auf die Aspekte und Auswirkungen von VUKA. Bestenfalls, nach Überprüfung der Fakten- und Datenlage, könnten wir mit Gelassenheit gewohnte Routinen weiter pflegen. Soweit zumindest die Theorie und das Wunschdenken. Alles beim Alten und Gewohnten zu belassen, könnte allerdings auch grob fahrlässig oder zumindest zu optimistisch gedacht sein. Erst recht vor dem Hintergrund der fortschreitenden digitalen Transformation, einem maßgeblichen Treiber für die VUKA-Erscheinungen.

In einer digital vernetzten Welt lassen sich Zusammenhänge und Abhängigkeiten immer weniger durchschauen. Die dahinter liegenden Interessen und Motivlagen sind nicht eindeutig zuzuordnen. Veränderungen resultieren aus Veränderungen und verursachen Kettenreaktionen und sich selbst verstärkende Prozesse. Es fehlen Orientierungshilfen, es kommt zu Verwirrung und Entscheidungsnot. Die Bereitschaft und der Mut zum Musterwechsel werden zu neuen Kompetenzen und Erfolgsfaktoren.

Vor diesem Hintergrund wird die Überprüfung der bisher passenden Geschäftsmodelle, Strategien und Herangehensweisen in einer Welt, die durch Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität geprägt ist, zur Pflichtveranstaltung, die vielversprechend ist und Lösungen im Umgang mit diesen Phänomenen ermöglicht. Sie hilft bei der Ermittlung der eigenen VUKA-Fitness und gibt Aufschluss über die Zukunftstauglichkeit der bisherigen Erfolgsstrategien samt erprobter Geschäftsmodelle.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Leadership neu denken - Change Management in der VUKA-Welt

Leadership neu denken - Change Management in der VUKA-Welt

Beitrag im LeanStammtisch Dresden
am 13. 12. 2021 um 16:36 Uhr

Im neuen Scrum Guide steht: Scrum is founded on empiricism and lean thinking. Für uns ein Grund mehr, sich damit zu beschäftigen, was heutzutage in der agilen Welt zum Thema Führung in Transformationen gesagt wird und was wir wiederum davon in die eigene Arbeit im Lean-Umfeld ggf. übertragen können. Impulsgeber für unseren LeanStammtisch Sachsen am 20. Mai war der Digital Transformation...

Wenn Lean Management auf New Work trifft – eine Reise von „Old Work“ zu „New Work“

Wenn Lean Management auf New Work trifft – eine Reise von „Old Work“ zu „New Work“

Beitrag auf LeanPublishing
am 04. 02. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Buzzwords wie digitale Transformation, Industrie 4.0 oder das VUKA-Akronym sind aus sozialen Medien und Fachliteratur nicht mehr wegzudenken. Im Zuge dieser Entwicklung werden zunehmend auch...

Warum wir von Toyota & Co. nichts lernen können

Warum wir von Toyota & Co. nichts lernen können

Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 11. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Zukunft der Arbeit existiert bereits. Nicht nur in den Köpfen einiger Idealisten, Spinner und Utopisten. Oder in Ihrem als Leser des Artikels! Nein, die Zukunft von Arbeit und...

Kanban

Kanban

LernModul auf LeanOnlineAcademy
20 Punkte, kostenlos
Kategorie: Methoden & Tools

Kanban kommt aus der japanischen bzw. chinesischen Sprache und bedeutet Karte, Etikett oder Aufkleber. In der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) oder allgemein Logistiksteuerung wird damit ein...

KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 06. 2016 um 12:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie entwickeln wir bei BMW schnell eine große Anzahl an guten Coaches?Wie messen wir den Entwicklungsgrad der Coaches?

TWI - Training Within Industry: Unterweisen, führen, verbessern

TWI - Training Within Industry: Unterweisen, führen, verbessern

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Training Within Industry

von Götz Müller

Digi(fa)tal - Folge 93

Digi(fa)tal - Folge 93

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:34 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Für ein Unternehmen wie WMIA Incorporated gilt und hat der Satz zu gelten: „Wo wir sind, ist vorne.“ Das ist so fest installiert, dass es nicht mehr hinterfragt wird, es ist selbstverständlich oder...

"Warum wir wahrscheinlich sämtliche Aktivitäten in Sachen Lean in unseren Organisation vergessen können!"

"Warum wir wahrscheinlich sämtliche Aktivitäten in Sachen Lean in unseren Organisation vergessen können!"

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 18. 01. 2019 um 15:56 Uhr

Darüber sprachen wir beim 4. LeanStammtisch Rheinland am 10. Januar 2019 mit Ralf Volkmer, Moderator & Coach bei der Learning Factory.