Was Sie schon immer wissen wollten … Folge 175

Was Sie schon immer wissen wollten … Folge 175

oder ... "Mortem effugere nemo potest."

#WMIA
Podcast, am 11. 02. 2020 um 01:00 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Hermann Steffenhagen


So ein Titel verlockt viele Menschen, das Nachfolgende zu lesen.

Klar, man will ja wissen, wie es geht, wie das alles funktioniert, die Welt, die Menschen, Liebe, Erotik, Erfolg und so …

Es ist ein blauer Frühlingsmorgen am Mittleren Meer in Elviras kleinem Refugium. Sie verbringt dort ein paar Tage.
Die ersten Mücken tanzen im Sonnenlicht, schöne Vorboten des Sommers und später eine Plage, je nachdem wie und wann man es erlebt …

Elvira schaut dem Interviewer beim Schreiben über die Schulter.

Elvira: "Ja, ja, das Wissen … das geht schon in der Schule los … 1 und 1 ist 2 … oder doch nicht  …?!"

Dann nimmt sie seine Hand und führt ihn auf die Terrasse. Die Beschreibung ihres, ihre Anmut unterstreichenden Textils wäre eine Ablenkung, der wir im Moment jedenfalls nicht folgen wollen …

Elvira: "Erzähl mir aus der Welt von Dr. Nemo!"

Der Interviewer reicht ihr das Manuskript: "Lies selbst!"

Dr. Nemo tagt im Kreise seiner Vertrauten. Vor ihm liegt die Zeitschrift "Gesund, Schön und Erfolgreich", eine Publikation der Kosmetiksparte von WMIA Incorporated. Heute ist die Redaktionskonferenz im Vorstandsbüro.

Eingeladen ist Herr Dr. Pillola, der Chefredakteur.

Pillola, der gern lila eng sitzende Jeans trägt und mit seinen transparent lackierten Fingernägeln jedenfalls einige Fantasien über ihn aufkommen lassen, sagt:
"Das Wohl unserer Kunden steht bei uns im Mittelpunkt und gerade Schönheit ist ein wesentlicher Faktor dabei!"

Mönch Andrea: "Ach …"

Pillola: "In der neuesten Ausgabe erfahren unsere Kunden, wie sie mit unseren Superdrugs schlank werden und ihren Körper bis ins Alter straff und jung erhalten: "Richtig essen mit WMIA"

Nemo blättert in dem Magazin.

Nemo: "Interessant!"

Dabei schaut er an sich herunter und auch der Mönch blickt interessiert.

Umbra: "Ihr wisst also, wie es geht?"

Nemo: "Na ja, sagen wir mal so … unsere Kunden glauben, dass wir es wissen …"

Pillola: "Unsere Produkte basieren auf wissenschaftlichen Forschungen!"

Umbra: "… und denen sollen wir glauben?"

Pillola: "Menschen wollen eine Anleitung. Die geben wir ihnen, dies "How to do", dieses "Wie soll ich leben?"

Nemo: "Genau, die Nachfrage regelt alles, wir sind in der Spur. Bravo, Pillola."

Pillola ist geschmeichelt und in solchen Momenten setzt er gern, schwerst hysterisch wie er nun mal ist, einen drauf: "Wir geben den Menschen vom Baum der Erkenntnis zu essen."

Andrea: "Gott sprach: "Vom Baum der Erkenntnis darfst du nicht essen; denn am Tag, da du davon isst, wirst du sterben."

Darauf folgt Stille in der Runde.

Fortunata: "Mein Vater hat noch nie eine Anleitung zum "richtigen" Leben gelesen. Leben ist für ihn, sein Leben auf seine Art zu erzählen."

Elvira gibt dem Interviewer das Manuskript zurück.

Elvira: "Alles also eine Glaubenssache …"

Interviewer: "Glaubst Du an die Liebe?"

Elvira: "Na ja, ich habe da so eine Vermutung über die Verbindung zwischen dem Unendlichen und uns … "

Nun gut, die Geschäfte von WMIA laufen auch ohne tiefere Betrachtung, sowas stört nur, wie neulich jemand sagte.

Wie es weitergeht bei WMIA und wie es doch sein kann, sich stören zu lassen, das erfahren wir in den nächsten Folgen … wie immer am Dienstag …


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.