Faltencreme ... Folge 115

Faltencreme ... Folge 115

Die Zeiten wandeln sich. Bedeutungen wandeln sich mit oder in ihr. Was gestern galt, gilt heut nicht mehr …
Wir werden sehen, was das bedeutet im großen Reich von WMIA Incorporated und seinem Oberhammel, ach nein, Leithammel, ach ne, CEO Dr. h.c. Any Nemo.

#WMIA
Podcast, am 14. 10. 2018 um 14:48 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Herrmann Steffenhagen


Wir werden sehen, was das bedeutet im großen Reich von WMIA Incorporated und seinem Oberhammel, ach nein, Leithammel, ach ne, CEO Dr. Nemo.

Nemo sitzt in der Runde seiner Vorstandskollegen. Ihr Thema ist das Marketing und der Umsatz der notleidenden Unternehmensteile. Die Wirtschaft schwächelt und das spürt natürlich auch der Handel.

Nemo: „Meine Herren, 4 Monate ohne die Nr. 1 zu sein, ist unerträglich! Sie sind meine Hoffnung!“

Hier muss natürlich nachgetragen werden, dass der Vorstand jüngst ausgetauscht worden ist. Eigentlich ist es nicht der Rede wert, dass das passiert, weil diese Maßnahme in schweren Zeiten der letzte Schluss der Weisheit ist, jedenfalls derer, die man dem Vorstand zähneknirschend unterstellen muss.

Übrigens, die alten Weisheiten haben in gewissen Kreisen jedenfalls je nach Bedarf noch immer ihre Bedeutung. „Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken“, also weg mit den Chefs, so sagt man sich.

Na ja, weg muss eigentlich dieser Satz. Stammt er doch aus Zeiten, wo zur Erklärung von Führung noch Analogien aus dem Tierreich als ausreichend angesehen wurden.

Doch kommen wir zur Tagesordnung der Herrschaften.

Der neue Marketingchef, Herr Dr. Sognatore, erhebt sich zum Statement.

Sognatore: “Kennen Sie den schönen Satz von Antoine de Saint-Exupéry: „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer“ … Wir brauchen Geschichten für unsere Mitarbeiter zur Motivation.“

Nemo gähnt.

Dr. Pazzo, der HR Chef, antwortet: „Ist schon in Arbeit!“

Nemo langweilt sich und das Erscheinen Elviras ist wenigstens eine schöne Abwechslung. Elvira setzt sich am Fenster in einen Sessel, öffnet ihr rosa mit Glitzern besticktes Chanel-Täschlein und legt eine Creme auf ihre Alabasterhaut. Elvira darf das übrigens und wer das nicht versteht, hat ihre verführerische Schönheit noch nie gesehen und den darauf folgenden Mangel an nüchternen Gedanken kennt er nur aus bestimmten Filmen.

Nun ist die Langeweile ja eine der grundlegenden Zustände in manchen Vorstandssitzungen, doch plötzlich schlägt bei Nemo ein Geistesblitz ein.

Nemo: „Faltencreme! Das ist es!“

Den Vorstandskollegen fällt allesamt der Unterkiefer runter. Das ist insoweit verständlich als dass in der Welt des Denkens dieser Herren … gemeint ist die Welt der logischen Ableitungen, der Ursache-Wirkungs-Relation und dergleichen Staub von den Regalen des Examenswissens …  eine solche Bemerkung geradezu abstrus ist.

Sognatore erwidert mit sichtlich zurückgehaltenem Spott: „Wie meinen?“

Nemo: „Genau, Sie treffen es, verehrter Herr Kollege!“

Sognatore weiß ob dieser Bemerkung Nemos nicht wie ihm geschieht, aber das, na ja … wir wollen nicht zu sehr abschweifen …

Nemo: „Die Quintessenz von dem Satz von Exupéry ist doch, dass Menschen auf Geschichten hören und sich davon leiten lassen. Unsere Kunden, nicht nur unsere Mitarbeiter, brauchen Geschichten!“

Nemo ist in seinem Element.

Nemo: „Unsere neue Produktlinie heißt „La Bella Vita“! Wir erzählen Geschichten, die sich wie eine Faltencreme auf die wirtschaftliche Situation unserer Kunden legen. Wir benutzen ihre Sehnsucht bis sie schwindelig werden, wir malen Bilder in den Himmel, besser als van Gogh … bis sie kaufen und Kredite aufnehmen, dass die Schwarte kracht.“

Wir wollen das nicht näher ausführen, was daraufhin am Markt geschieht, ein Blick in die Medien genügt demnächst für den Eindruck, dass alles doch gut ist.

Nemo muss zum nächsten Termin. Elvira begleitet ihn, zupft ihn zärtlich am Ärmel und sagt: „Nemo, mit dieser Einsicht könntest Du glatt Politiker werden.“

Nemo schmunzelt: „Glaubst Du, dass Politik und Wirtschaft zwei getrennte Ebenen sind?“

Na gut, wir werden am nächsten Dienstag sehen wie es weiter geht mit WMIA Incorporated.

Doch halt, da kommt einem doch glatt der Satz in den Sinn: „A fool with a tool is worse than one without …“


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Dr. Nemo, der Clown und der blinde Fleck - Folge 39

Dr. Nemo, der Clown und der blinde Fleck - Folge 39

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 15:47 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Wer hätte das gedacht?Ein Clown im Vorstandsbüro von WMIA Incorporated. Und was für einer.Jedenfalls hinterlässt er offene Fragen, was ihn vom klassischen Berater unterscheidet,...

Live Stream am 27. Oktober ab 09.15 Uhr vom V. Symposium Change to Kaizen

Live Stream am 27. Oktober ab 09.15 Uhr vom V. Symposium Change to Kaizen

Beitrag auf LeanPublishing
am 27. 10. 2016 um 14:25 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Lean, Kaizen, KVP: Gefangen in der Methodenfalle“

KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 06. 2016 um 12:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie entwickeln wir bei BMW schnell eine große Anzahl an guten Coaches?Wie messen wir den Entwicklungsgrad der Coaches?

Gunter Dueck beim BarCamp Arbeiten 4.0

Gunter Dueck beim BarCamp Arbeiten 4.0

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 10. 06. 2016 um 19:05 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Seit dem vergangenen Jahr mischt der Internet-Vordenker Gunter Dueck mit seinem Buch zur Schwarmdummheit die Debatte um neue Formen der Arbeit auf.

Der Weg zur energieeffizienten Fabrik.

Der Weg zur energieeffizienten Fabrik.

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Stuttgart Fraunhofer IPA Energiewertstrom

25 Jahre nach der Ersterscheinung von „The Machine that Changed the World“

25 Jahre nach der Ersterscheinung von „The Machine that Changed the World“

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 12. 2016 um 13:45 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die älteren unter Ihnen werden sich sicherlich noch gut erinnern können, als das Buch der Bücher in Sachen Lean erschien. Grundlage war eine Studie darüber, was die Unterschiede...

Immer Ärger mit den Mitarbeitern

Immer Ärger mit den Mitarbeitern

Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 07. 2017 um 17:22 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Kinder und Narren sagen die Wahrheit, heißt es im Volksmund. Kinderarbeit ist hierzulande gesetzlich verboten. Wo aber sind die Narren, die auf den Chefetagen offen und unverblümt ihre...

Das neue Jahr und neue Perspektiven für WMIA Inc. - Folge 38

Das neue Jahr und neue Perspektiven für WMIA Inc. - Folge 38

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 15:45 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Es gehört zum Ende des Jahres, gleich welchen Endes, wohl zu den Lieblingsbeschäftigungen des Top-Managements, die Zukunft vorherzusagen und dementsprechende Strategien vorzustellen.Das...