Dr. h.c. Any Nemos Helfer - Folge 26

Dr. h.c. Any Nemos Helfer - Folge 26

Im Folgenden hören Sie die Mitschrift eines weiteren Interviews mit Dr. h.c. Any Nemo. Heute geht es um die Frage, wie es möglich ist, dass die WMIA Incorporated sowie der CEO des weltgrößten Unternehmens so viel Macht hat, dass er die Zukunft bestimmen kann.

#WMIA
Podcast, am 10. 06. 2018 um 15:29 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Herrmann Steffenhagen


Für den Fall, dass Ihnen das Folgende unwahrscheinlich vorkommt, lesen Sie bitte die Tageszeitung oder fragen Ihren Arzt oder Apotheker. Es ist ja nur in Satire verpackte Wirklichkeit.

Kleine Verspätungen zum Erscheinen beim Interview wird man dem mächtigsten Wirtschaftsführer der Welt verzeihen.
Der Interviewer nimmt in einem der bequemen Ohrensessel im Vorzimmer des Vorstandsbüros Platz. Jeder dieser Sessel verfügt über einen Bildschirm, auf dem Videos über Produkte von WMIA Inc. laufen. Das Besondere der Bildschirme ist es, dass sie den Betrachter scannen, ihn einordnen, kategorisieren und ihm dann das entsprechende Produkt, natürlich nur für ihn extra ausgewählt zeigen.

„Erhöhte Blutfettwerte in Ihrem Alter, wir haben die Lösung…“, schallt es aus dem Screen.

Gerade ging es dem Interviewer so wie dem Patienten eines Psychotherapeuten… bevor er zu ihm ging, war alles in Ordnung, jetzt glaubt er, er hätte ein Problem…

Doch bevor er darüber weiter nachdenken kann, weht die bezaubernde Assistentin des Vorstands in einem surrealistisch lilablauen Kleid heran und eigentlich hätte sie ihn kneifen sollen, aber schon ihre Erscheinung riss ihn aus seinen Gedanken.

Das heutige Interview geht um die Frage, wie es möglich ist, dass WMIA Incorporated und damit der CEO des weltgrößten Unternehmens so viel Macht hat, dass er die Zukunft bestimmen kann. Wie kann das sein?

Dr. Nemo kommt gleich zum Thema: „Wir haben derzeit eine unerschütterliche Marktmacht.“

Interviewer: „Das kann doch nicht nur an Produkten liegen. Es gibt doch auch andere ähnliche Produkte und die werden von WMIA Inc. verdrängt.“

Nemo: „Wir sind längst darüber hinaus, Produkte, also etwas Reales zu verkaufen.“

Interviewer: „Aber Produkte sind doch real.“

Nemo: „Das stimmt, es trifft aber nicht den Kern.“

Interviewer: „Was ist der Kern?“

Nemo: „Das ist einfach erklärt. Sie haben ja eben ein Medikament gegen zu hohe Blutfettwerte empfohlen bekommen.“

Interviewer: „Mmmmh, das wissen Sie schon?“

Nemo: „Ja und wie haben Sie sich dabei gefühlt?“

Interviewer: „Na ja, das klang vertrauenerweckend, aber wem soll man denn vertrauen?“

Nemo: „Sehen Sie, wir wenden uns an die Gefühle der Menschen, an ihre Bedürfnisse und letztlich an ihre Sehnsucht nach einem besseren Leben. Wir wenden uns letztlich an die Sehnsucht nach einem Retter in was auch immer. Die Realität, ob nun unsere Produkte besser sind oder nicht, spielt keine Rolle, theoretisch könnten sie sogar schädlich sein. Wir ersetzen Realität durch Emotion. Unser Firmenname ist gleichzeitig unser Slogan… „Wir machen es alles“ oder wenn Sie so wollen, „Wir können es alles“… und das hören Menschen gern und helfen uns, noch mächtiger zu werden.“

Interviewer: „Das klingt ja unerhört, ist das wahr?“

Nemo: „…Ob es wahr ist oder nicht, interessiert eigentlich nicht. Wir sind ein Mythos und der ist knapp jenseits des Realen.“


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

#017 | New Work für die Generation 50+

#017 | New Work für die Generation 50+

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 04. 2019 um 05:50 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Na, angefixt von New Work? Laloux und Konsorten gelesen und jetzt setzt Du eine supertolle Bewerbung für ein hippes New Work Unternehmen auf? Doch leider ist die stylische Youngster-Butze mit...

Auch Unternehmen kann die Luft ausgehen – und das weit bevor man es in der Bilanz merkt.

Auch Unternehmen kann die Luft ausgehen – und das weit bevor man es in der Bilanz merkt.

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 09. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Menschen stecken im Hamsterrad, das Management agiert kopflos, die Kunden geraten aus dem Blick. Wie ist dem beizukommen? Nur durch eine Paradoxie! Es braucht Unruhe aller im Unternehmen, was...

Meine ganz persönliche Unternehmerinnengeschichte

Meine ganz persönliche Unternehmerinnengeschichte

Beitrag auf LeanPublishing
am 02. 02. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Mein Name ist Angelika Nürnberger. Zusammen mit meinem Team sind wir Experten für verantwortungsvolle Entscheidungen in progressiven Unternehmen. Gemeinsam haben wie die App CONCIDE® entwickelt,...

#JanineFragtNach bei Conny Dethloff

#JanineFragtNach bei Conny Dethloff

Video-Beitrag und Podcast auf LeanPublishing
am 30. 05. 2019 um 11:32 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#JanineFragtNach bei Conny Dethloff, Business Intelligence Division Manager bei der OTTO GmbH & Co. KG und außerdem schreibender Mathematiker und Organisationsforscher.

Lean Leadership - Coachendes Führen

Lean Leadership - Coachendes Führen

LernModul auf LeanOnlineAcademy
500 Punkte, 450 Credits (4,50 €)
Kategorie: Lean Leadership

Dieses LernModul gibt Einblicke darin, wie relevant das Thema coachendes Führen für einen Lean Leader ist. Dabei zeigen wir Dir die Do's und Dont's und wie Du coachendes Führen sinnvoll in Lean...

Auf dem #LATC2020: Lean Leadership – wie Gefühle den Erfolg einer Lean Transformation bestimmen

Auf dem #LATC2020: Lean Leadership – wie Gefühle den Erfolg einer Lean Transformation bestimmen

Podcast auf LeanPublishing
am 13. 12. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Interview von Janine Kreienbrink mit dem #LATC2020 – Speaker Marc Klammer | Inhaber der Lean Competence Partners

Standards sind nicht dazu da, um die Effizienz eines Unternehmens zu erhöhen

Standards sind nicht dazu da, um die Effizienz eines Unternehmens zu erhöhen

LernModul auf LeanOnlineAcademy
20 Punkte, 250 Credits (2,50 €)
Kategorie: Talk about Lean mit Mari Furukawa-Caspary

Immer wieder hört man die Geschichte, dass im Lean Standards deshalb nötig seien, damit die Mitarbeiter nicht jedes Mal darüber nachdenken müssten, wie etwas zu tun sei. Oder aber gute Standards...

Mittels Wertstromanalyse Verschwendungen in administrativen Prozessen nachhaltig reduzieren

Mittels Wertstromanalyse Verschwendungen in administrativen Prozessen nachhaltig reduzieren

Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 01. 2022 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Administrative Prozesse sind häufig ineffizient und verursachen Kosten anstatt einen Wertbeitrag zu leisten. Hier kann Wertstromanalyse helfen und Verschwendungen aufdecken, Prozesse schlank...