Die Wahrheit ... Folge 183

Die Wahrheit ... Folge 183

oder ... "Nemo enim potest personam diu ferre." (Seneca)

#WMIA
Podcast, am 12. 05. 2020 um 04:30 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Hermann Steffenhagen


Die Frage nach der Wahrheit, also die Frage, woran man sich halten soll, wird gern in Zusammenhang - und zu Recht - mit Philosophie gebracht. Philosophie ist heutzutage ein anderes Wort für "nebensächlich". Sie ist im Hintergrund, im Kulturprogramm von TV-Sendern mit schmaler Reichweite oder in der Wochenendbeilage der Zeitung zu finden.

Die Frage danach, was die "Wahrheit" ist, hat in guten Zeiten zwar auch Relevanz, nur wird sie jedenfalls in Kreisen von Dr. Nemo, dem CEO des weltgrößten Unternehmens WMIA Incorporated, nicht gestellt.

In schlechten Zeiten taucht sie dann im täglichen Leben auf. Und wie es so ist, mit ungepflegtem Terrain des Geistes und des Denkens, gibt es da allerlei Wildwuchs, dessen man sich eben dann, wenn die verwilderte Frage auftaucht, bewusst wird.

Die Zeiten sind auch für WMIA Incorporated angespannt. Das Brett vorm Kopf, ein anderer Ausdruck für Normalität, schlägt gegen die Stirn. Na gut, so richtig wehtun tut es nicht. Man hat in Kreisen des Dr. Nemo immer noch Zeit für eine Plauderei, ein Palaver, im Management auch Meeting genannt.

Anwesend sind die üblichen Verdächtigen, also der innere Führungskreis von WMIA Inc. nebst per Video zugeschaltetem Berater.

Nemo: "Menschen brauchen gerade jetzt Orientierung, eine gelebte Wahrheit wie den "Purpose" für das, was Sie tun…"

Der zugeschaltete Berater von McDingsbums: "So ist es … wie ich schon in meinem Buch …"

Elvira serviert gerade Caffè und stolpert über das Stromkabel zum Video. Der Berater verschwindet sang- und insbesondere klanglos vom Bildschirm.

Übrigens Elvira, sie ist die schönste Inkarnation einer Hand, die einem einen Caffè serviert, heiß wie die Liebe, süß wie die Sünde, schwarz wie die Nacht … aber wir schweifen ab …

Nemo: "Es ist nicht einfach, diese Zeiten perfekt zu erklären, aber irgendeiner muss es ja tun …"

Fortunata lacht: "Nemo, Du verwechselst Wahrheit mit "perfekt". Setzen, Nemo, das ist ein glatte 6."

Nemo: "Wir brauchen doch eine Wahrheit über das Geschehen, Erklärungen, aus denen sich Konsequenzen ableiten …"

Fortunata, die sich wie immer in solchen Situationen eine Zigarette dreht: "Nemo, Deine perfekte Wahrheit ist wie ein Tuch, das ihr über alles legt, was ihr nicht sagen wollt…"

Elvira: "Schafft nicht das Aussprechen der Wahrheit Vertrauen? Wahrheit ist doch die Grundlage von Vertrauen …"

Fortunata: "Mag sein, allerdings wird Vertrauen dadurch erschöpft, dass es in Anspruch genommen wird."

Die Diskussion entbehrt irgendwie eines roten Fadens, man findet keine Antwort … aber vielleicht ist das typisch für die Suche nach der Wahrheit … sie führt in die Irre.

Der Mönch Andrea sitzt wie immer etwas abseits der Runde und schreitet langsam auf Nemo zu.

Andrea: "Gibt es die Wahrheit?"

Nemo: "Klar doch!"

Andrea: "Wahrheit hat so viele Gesichter wie es Münder gibt. Wahrheit ist nur eine Meinung …"

Nemo: "Was bleibt uns dann, wenn die Wahrheit nicht zu finden ist?"

Andrea: "Die Wahrheit ist ein Kind der Zeit, nicht irgendwelcher Autorität …"

Nemo muss zum nächsten Termin.

Der Interviewer spaziert mit Elvira durch einen Park in Los Straneros.

Interviewer: "Was meinst Du zur Wahrheit?"

Elvira zieht den Interviewer an sich und flüstert ihm ins Ohr: "I listen to the sound of your heart … kannst Du Wahrheit nennen … im Moment spielt das aber keine Rolle …"

Wie es weitergeht mit WMIA Incorporated, ist wohl nicht sehr romantisch. Es sei denn, man sehe das so …
... wie immer am nächsten Dienstag ... und der kommt bestimmt.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.