Learning Factory

Learning Factory

Shopfloor ManagementCoachingkataVerbesserungskataLeanCertUnternehmenssimulationProzessorganisationLean WorkshopLean Leadership

Methoden büffeln und frei interpretiert anwenden, kann jeder – Geschäftsprozessorganisation benötigt mehr als nur methodisches Handwerkszeug(s).



Ohne Menschen geht es nicht!

Wir sind davon überzeugt, dass die Optimierung von Teilprozessen alleine nicht ausreicht, um tiefgreifende Prozessumstellungen zu bewirken. Ohne die Menschen und deren Unterstützung sowie deren Einbeziehung sind nachhaltige Veränderungen aus unserem Blickwinkel undenkbar.
Aus Erfahrung wissen wir, dass die bloße Anwendung von Methoden aus dem Umfeld der Geschäftsprozessorganisation oder gar deren Verordnung durch das Management früher oder später zu Frustration bei den Beteiligten führt und die Organisation und deren Abläufe nicht besser macht – im Gegenteil!

Mitarbeitende zu Verbündeten machen

Wir machen Mitarbeitende unserer Kunden auf kurzem Wege im Rahmen unserer Tätigkeit zu Verbündeten – nicht dadurch, dass wir das große Rad drehen, sondern im Sinne von KAIZEN eine Verbesserung in kleinen Schritten erzielen und dabei die Kunden-Lieferanten-Beziehung (interne und externe) in den Vordergrund stellen.
Dies gelingt uns, da wir nicht als Berater auftreten und intelligent für das System sind, sondern als Moderatoren und Coaches agieren, um Mitarbeitende zu sensibilisieren und dazu beizutragen, dass das System aus sich heraus jeden Tag besser wird.

Quälen Sie Ihre Mitarbeitenden nicht dadurch, indem Sie versuchen, komplexe Zusammenhänge in PowerPointFolien abzubilden. Ihre Kinder lernen ja auch nicht Fahrradfahren, nur weil Sie Ihnen ein Fahrrad schenken!

In unserer Unternehmenssimulation FiS übernehmen die Teilnehmenden eine Rolle innerhalb des Gesamtgeschäftsprozesses und sind mitten drin, wenn Verschwendung aufgedeckt und Verbesserungen von Arbeitsprozessen – und zusätzlich von allen administrativen Prozessen – erarbeitet werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Entwicklungskonzepten setzt die Unternehmenssimulation FiS beim aktiven Tun an und verzichtet dabei bewusst auf die klassische Form der Vermittlung von Inhalten. Hierdurch werden die Teilnehmenden für die Herausforderungen der Geschäftsprozessorganisation sensibilisiert und lernen durch Fehler.