Aktivitäten

[gelöschter Benutzer]
Helmut Karas hat einen Beitrag bei LeanPublishing kommentiert, vor 3 Monate
#LATC2020 - Lea(r)n Management oder „Warum smarte Unternehmen keine Berater brauchen“
#LATC2020 - Lea(r)n Management oder „Warum smarte Unternehmen keine Berater brauchen“
Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 01. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Interview von Janine Kreienbrink mit dem #LATC2020 #NKNA20 – Speaker Benjamin Piesk | Bereichsleiter Fertigung bei der Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Genial, made my day:
"Wer besser werden will braucht Zeit und wer keine Zeit hat, wird nicht besser"

Ich denke, wenn es die Kompetenz im Unternehmen gibt und man sie auch nachhaltig nicht halten kann, macht der externe Berater schon Sinn.

Es führt dann eigentlich zu einer Vernetzung, die sinvollerweise dauerhaft bleibt, wenn das Thema relevant ist. Ist dann so ähnlich wie intern, aber eben doch nicht.

Zuerst die lernende Organisation zu schaffen und erst am Ende (und mit dem vollen Verständnis des Teams) Entlastung durch Tools zu schaffen oder sogar zu automatisieren, ist ein guter Ansatz.

Cooler Podcast, danke.
Beste Grüße, Helmut
[gelöschter Benutzer]
Helmut Karas hat einen Beitrag bei LeanPublishing kommentiert, vor 3 Monate
#3 - Und da schnappt sie zu, die Führungsfalle!
#3 - Und da schnappt sie zu, die Führungsfalle!
Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 04. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: #WasHastDuHeuteGelernt

Menschen lassen sich nicht verändern – wer etwas bewegen möchte, muss bei sich selbst beginnen. Ein nicht immer einfacher Prozess, der Selbstreflexion voraussetzt. Christian und Franziska...

Danke für den guten Beitrag, sehr interessant.
Aus meiner Erfahrung leiden jene Führungskräfte, die auch Menschen im Team haben, die von anderen Führungskräften schlecht (autoritär) geführt wurden und tatsächlich mit dem vorhandenen Zeitbudget und bestem Willen nicht aktiviert werden können.

Diesen ManagerInnen bleibt also bei solchen Menschen wenig Handlungsspielraum. Die "zu effizienten" Strukturen sind dann toxisch, weil Überdosis an Aufgaben zur Unterbesetzung mit motivierten / motivierbaren Mitarbeiterinnen.
Ich finde den Inhalt der Podcastfolge jedenfalls als hilfreiche Awareness-Perspektive, um meine Möglichkeiten im Auge zu behalten.
Danke & liebe Grüße, Helmut