Elton Mayo

George Elton Mayo begann (in den 1930er Jahren) als Initiator der Experimente im Hawthorne Elektrowerk Verfahren zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen im Betrieb zu entwickeln. Elton Mayo erkannte, dass die Arbeitnehmer mehr leisten, wenn die psychologischen Rahmenbedingungen verbessert werden. Dieses Phänomen bezeichnet man als den Hawthorne-Effekt. So zeigten die Arbeitnehmer, die an den Experimenten teilnahmen, größeren Arbeitswillen und verstärkte Leistung, nachdem ihnen mehr Aufmerksamkeit, Beachtung und Respekt zuteilwurden. Weiterhin hatten die Arbeitnehmer in der Testgruppe nicht mehr das Gefühl, isoliert zu sein. Sie bildeten eine solidarische Gemeinschaft, die die Aufnahme von sozialen Beziehungen (human relations) förderte. Mayo befürwortete zudem eine ausgewogene Kommunikation - basierend auf Respekt für den jeweils anderen - zwischen Management und Arbeitnehmern.

Taiichi Ohno hat sich möglicherweise an den Erkenntnissen, welche Mayo in seinen „Hawthorne-Studien“ dokumentierte, orientiert. Für Ohno war es wichtig, dass im Gegensatz zu früheren Managementsystemen ein ständiger Informationsfluss vom „Arbeiter“ hin zum Management stattfindet. Nur so war es möglich, Fehler zu erkennen und diese durch Erforschung der Ursachen auszuräumen.

Quelle: in Anlehnung an: (Mayo, 1933); (Ulrich & Fluri, 1995)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen

Mit digitalem KVP Verbesserungsprozesse im Unternehmen voranbringen

Event auf LeanEvents
Digitales & Industrie 4.0

Mit dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess können Prozesse systematisch in kleinen Schritten zu einem besseren Zustand entwickelt werden. Grundlage dafür ist eine Kultur, die die Entwicklung der Beschäftigten und das systematische Experimentieren, um bessere Prozesse zu erzeugen, als zentralen Bestandteil einer Produktion ansieht.

Der Kollaps der Bronzezeit und heutige komplexe Systeme

Der Kollaps der Bronzezeit und heutige komplexe Systeme

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 05. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In den Jahren von 1.200 vor Christus bis 1.150 vor Christus kam es im Mittelmeerraum zu gewaltigen Umwälzungen. Die großen Zivilisationen (Ägypter, Mykener, Hethiter, Assyrer), die davor für...

Modul 2: Shopfloor Management - Implementierung

Modul 2: Shopfloor Management - Implementierung

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte, 350 Credits (3,50 €)
Kategorie: Shopfloor Management

In diesem Modul wird aufgezeigt, wie Shopfloor Management implementiert werden kann. Dabei wird exemplarisch dargestellt, wie ein Shopfloor Board bzw. SQCDP-Board aufgebaut ist und mit diesem...

Wem die Stunde schlägt ... Folge 198

Wem die Stunde schlägt ... Folge 198

Podcast auf LeanPublishing
am 08. 09. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Qualis rex, talis grex"

Strategie ist letztlich nichts anderes als eine Wegbeschreibung

Strategie ist letztlich nichts anderes als eine Wegbeschreibung

Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 08. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Unternehmen strategisch ausrichten – wann, wenn nicht jetzt? In vielen mittelständischen Unternehmen ist Strategie eine vernachlässigte Disziplin. Die verantwortlichen Leitungskräfte sind mit ihrem...

Die Quintessenz von Lean: Intelligenter Prozess vs. Intelligenter Mitarbeiter

Die Quintessenz von Lean: Intelligenter Prozess vs. Intelligenter Mitarbeiter

Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 10. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Quintessenz beschreibt in der Alchemie des Mittelalters „die fünfmal ausgezogene Kraft eines Stoffes“, ein durch Destillation gewonnenes Universalheilmittel, einen Auszug „von feinster Kraft“ –...

Wenn Teambuilding einfach wäre, gäbe es eine allgemeingültige Anleitung dafür.

Wenn Teambuilding einfach wäre, gäbe es eine allgemeingültige Anleitung dafür.

Beitrag auf LeanPublishing
am 11. 03. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„… und trotzdem ist es ja so, dass einige Teams mehr Lust auf Leistung haben, mehr Lust auf Zusammenarbeit haben, besser darin sind, zum Ergebnis zu kommen […] es muss ja offensichtlich noch mehr...

Lean Management meets New Work – eine Reise von Nowland zu Nextland

Lean Management meets New Work – eine Reise von Nowland zu Nextland

Beitrag auf LeanPublishing
am 26. 08. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Interview von Janine Kreienbrink mit Franziska Gütle, KeynoteSpeakerin auf dem #LATC2020