3P

3P steht für Production Preparation Process

Bevor Kaizen (das in seiner westlichen Definition oft für kleine Verbesserungsschritte im Sinne von PDCA beschrieben wird) Anwendung findet, muss per Definition erst etwas vorhanden sein, das verbessert werden kann.

Quasi irgendein definierter Prozess, der irgendeinen definierten Output liefert.

Oft ist jedoch gerade vor dem Zeitpunkt, an dem Kaizen erst beginnen kann, nicht immer nach „Lean Gesichtspunkten“ gearbeitet worden und größere Verschwendungsformen wurden in einen gewünschten Output noch vor seiner Geburt „eingebaut“.

Also z.B. ein handgefertigter Prototyp ist zwar in seiner Funktion, Aussehen und Qualität wohl durchdacht und könnte bestimmt Customers Liebling werden, aber die Serienfertigung ist nur unter erheblichem Aufwand, Kosten, eventuellen Qualitätsverlusten möglich, die auch Kaizen nicht immer zu einem gesunden Maß reduzieren kann.

Und/oder es gab in der frühen Phase unbeachtete Möglichkeiten in der möglichen Ausführung, die das Endprodukt mit identischen (meist sogar besseren) Eigenschaften versehen hätten und das mit weit weniger „später auftauchender“ Verschwendung.

Kaizen kommt aus Sicht von 3P dann, wann es eigentlich schon zu spät ist.

Verschwendung wird unbewusst in ein Produkt und/oder dessen Fertigungsverfahren eingebaut, um es später mühsam mit Kaizen, Schritt für Schritt im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten, wieder zu reduzieren.

3P kommt vor Kaizen. 3P Events beginnen auf der grünen Wiese und hören mit einer real umgesetzten und möglichst verschwendungsarmen Basis für das erste Kaizen auf.

Beitrag eingereicht von Michael Renoth


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Welche Rolle spielt Wissen im Lean-Umfeld?

Welche Rolle spielt Wissen im Lean-Umfeld?

Beitrag auf LeanPublishing
am 23. 09. 2017 um 09:25 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Götz Müller im Gespräch mit Ralf Volkmer über digitale Wissensvermittlung an alle Beteiligten im KVP, damit alle einen Beitrag zu Verbesserungen leisten können und es nicht...

Neue Besen kehren gut - Folge 96

Neue Besen kehren gut - Folge 96

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:39 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Fast wäre der Interviewer im Foyer des Verwaltungsgebäudes von WMIA Incorporated beim Durchschreiten der Security-Sperre mit einem Herrn zusammengestoßen.Kann passieren, jeder hat...

Dem Management wird ständig und zu jeder Zeit etwas vorgegaukelt!

Dem Management wird ständig und zu jeder Zeit etwas vorgegaukelt!

Beitrag auf LeanPublishing
am 05. 05. 2016 um 15:59 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Sie kennen wohl folgende Situation: Das Management hat sich angekündigt und dies nicht irgendwo. Nein, das Management hat beschlossen, die Aufmerksamkeit weg vom Schreibtisch zur Werkbank zu...

Business Systemics – Die Wertstromebene 2 im Unternehmen als VSM dargestellt

Business Systemics – Die Wertstromebene 2 im Unternehmen als VSM dargestellt

Beitrag auf LeanPublishing
am 22. 01. 2018 um 16:22 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In den letzten beiden Beiträgen dieser Serie habe ich ein Unternehmen einmal komplett anders als in vielen Büchern und Beiträgen findend strukturell aufgebaut, nämlich weg von...

Die Erfolgsstrategie von Toyota. Toyota Produktionssystem und „Toyota Way“

Die Erfolgsstrategie von Toyota. Toyota Produktionssystem und „Toyota Way“

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Toyota

von Marcel Rockstedt

#2 - Was hat Motivation mit dem Wert eines Unternehmens zu tun?

#2 - Was hat Motivation mit dem Wert eines Unternehmens zu tun?

Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 04. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: #WasHastDuHeuteGelernt

Kein Unternehmen sucht im Einstellungsprozess absichtlich den desinteressiertesten, gleichgültigsten Mitarbeiter aus – wie lässt sich Demotivation vermeiden und wie können schlummernde Potentiale...

"Mutausbrüche" - Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust

"Mutausbrüche" - Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 02. 2016 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Unsicher, komplex und rasant schnell ist unsere Welt geworden. Wenn eben nichts mehr beständiger als Veränderung ist, dann ist die Angst vor Ungewissheit, die Angst vor dem Scheitern gar...

Wertstrom-Management: Mehr Leistung und Flexibilität für Unternehmen – Abläufe optimieren – Kosten senken – Wettbewerbsfähigkeit steigern

Wertstrom-Management: Mehr Leistung und Flexibilität für Unternehmen – Abläufe optimieren – Kosten senken – Wettbewerbsfähigkeit steigern

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Wertstrommanagement

von Thomas Klevers