LEAN IN DER PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE – ERFOLGSFAKTOR TROTZ REGULIERTEM UMFELD

Noch um die Jahrtausendwende gab es die festgezurrte Meinung in der pharmazeutischen Industrie „Lean ist etwas für die Automobilindustrie, aber nichts für uns. Wir haben unsere Regularien und die schreiben es vor“. Soll heißen, das Damoklesschwert Qualität und Regularien schwingt über den Verbesserungen.

Doch der Forschungs- und Produktionsstandort Deutschland ist durch wachsende Konkurrenz und politischen Einflüssen stark unter Druck geraten. Um attraktiv zu bleiben muss der Produktionsstand-ort Deutschland effizient, qualitativ exzellent und flexibel bleiben.

Der Ausweg ist aus meiner Sicht das gesamte Unternehmen auf Lean und die Wertschöpfungskette (Produktion, Qualitätskontrolle, Freigabe, Logistik) gesamtheitlich und flexibel zu optimieren. Eine starke Qualitätsorientierung ist hierbei kein Widerspruch, sondern Garant die Wettbewerbsfähigkeit der Pharmazeutischen Industrie.  

Eckardt Grethlein
Inhaber