Lean ist Wille, ist Politik

Lean wird nicht selten als ein Sammelsurium unterschiedlichster Methoden und Instrumente verstanden, die lediglich dazu dienen sollen, Effektivität und Effizienz zu optimieren. Alternativ wird es mit dem Abbau von Managementebenen gleichgesetzt. Damit kann, wird und muss Lean de facto als ein Ansatz der Kosteneinsparung verstanden werden. Leider. Ist es das, was wir, die Lean-Gemeinde, wollen? Reicht uns dieses Verständnis von Lean? Oder geht unser Verständnis, unser Willen nicht darüber hinaus? Wo Gestaltwille und Gestaltkraft auf der einen Seite und Unternehmen auf der anderen Seite zusammenkommen, ist Politik von Nöten. Erst die Bereitschaft, die Welten Lean und Organisation durch politischen Gestaltwillen zusammenzuformen, setzt die notwendige Umsetzungskraft frei. Damit entwickelt sich der „Lean-Ist“ zum Schmied, der mit Hammer und Amboss das zusammenschweißt, was zusammengehört, um eine schlanke und bewegliche Unternehmung entstehen zu lassen.

Dr. Bodo R.V. Antonic
die kontur

Zum Ansehen dieses Vortrags ist eine kostenlose Registrierung notwendig

Für diesen Vortrag ist ein Mitschnitt verfügbar. Als registrierter Nutzer können Sie sich den Vortrag kostenlos ansehen. Registrieren Sie sich kostenlos für die LeanBase oder melden Sie sich mit Ihrem bestehenden Konto auf der LeanBase an!

Zur Anmeldung