Steigerung der Anlagenproduktivität durch OEE-Management

Steigerung der Anlagenproduktivität durch OEE-Management

OEE-Management ist eine sehr wirkungsvolle Methode zur Steigerung‚ der Anlagenproduktivität. Mit aktuellen Industrie 4.0-Technologien ist die Einführung eines OEE-basierten Verbesserungsprozesses für jedes Unternehmen einfach geworden. Fertigende Unternehmen können ihre KVP-Aktivitäten im Handumdrehen um diesen Kennzahlen-getriebenen Ansatz ergänzen.


Kategorie Methoden, Tools & Co.
Dauer 1 Tag
Teilnehmerzahl bis zu 12
Zielgruppe Führungskräfte und Fachverantwortliche aus den Bereichen Fertigung, Arbeitsvorbereitung sowie KVP-, Kaizen- und Lean-Verantwortliche, Werksleiter, Betriebsleiter und Geschäftsführer
Preis 475,00 € (zzgl. MwSt.) - inkl. Verpflegung
Impulsgeber: Timo Bertsch

Beschreibung

Die Overall Equipment Effectiveness (OEE; deutsch: Gesamtanlageneffektivität (GAE)) ist die zentrale Kennzahl zur Messung und Steigerung der Produktivität von Anlagen – dennoch ist sie bei vielen Unternehmen nicht oder nur in Ansätzen im Einsatz.

Erläutert werden sowohl die Defi nition als auch die Tricks und Kniffe, wie die Kennzahl an unterschiedlichen Anlagentypen erfasst werden kann. An einer kleinen Demonstrationsfabrik wird im Rahmen der Veranstaltung die Erfassung und Auswertung von Live-Daten mit modernen Industrie 4.0 Methoden vorgeführt. Diskutiert wird ebenfalls, wie Künstliche Intelligenz (KI) die Auswertung der erfassten Daten auf ein bislang unbekanntes Niveau heben kann.

Aber Technologie ist nur eine Seite der Medaille. Ebenfalls thematisiert wird die Fragestellung, wie der Mensch zu produktivem Verhalten motiviert werden. Kann man vielleicht sogar Elemente von Computerspielen übernehmen, um die Arbeit zu „gamifizieren“?