Rüstprozesse mit SMED analysieren, bewerten und optimieren

Rüstprozesse mit SMED analysieren, bewerten und optimieren

Ein optimal organisierter Rüstvorgang verkürzt die Maschinenstillstandszeit deutlich und erhöht dadurch die Produktivität Ihres Unternehmens erheblich. In diesem Kurs lernen Sie die Analyse und Bewertung von Rüstprozessen sowie die Vorgehensweise der SMED-Methode zur Rüstzeitreduzierung kennen.


Kategorie Methoden, Tools & Co.
Dauer 1 Tag
Teilnehmerzahl bis zu 12
Zielgruppe KVP-, Kaizen- und Lean Verantwortliche, Fachkräfte aus der Produktion, Meister, Produktionsverantwortliche, Fertigungsplaner, Arbeitsvorbereiter
Preis 375,00 € (zzgl. MwSt.) - inkl. Verpflegung
Impulsgeber: U² GmbH

Beschreibung

Steigende Produktvarianten, kürzere Produktlebenszyklen und kürzere Lieferzeiten bei kleineren Losmengen zwingen Unternehmen zum Umdenken, um wirtschaftlich arbeiten zu können. Zum einen muss der Nutzungsgrad von Maschinen und Anlagen verbessert werden, um zusätzliche Kapazitäten zu schaffen, und zum anderen soll flexibel und kundenorientiert produziert werden. Eine Voraussetzung hierfür sind kurze Rüstzeiten.

Die SMED-Methode (Single Minute Exchange of Die) ermöglicht aufgrund ihrer systematischen Vorgehensweise eine nachhaltige und oftmals drastische Verbesserung des Rüstvorgangs sowie eine Senkung der Maschinenstillstandszeit. In dieser Schulung lernen Sie alle wesentlichen Inhalte sowie zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele zu SMED kennen. Sie werden erfahren, wie neben der Differenzierung zwischen sogenannten externen und internen Rüstprozessen weitere Maßnahmen eingeführt werden können, um Rüstzeiten nachhaltig zu reduzieren.