Remote Decision Making Management – Sicher und zeitnah für agile Methoden

Remote Decision Making Management – Sicher und zeitnah für agile Methoden

Decision Making Management (DMM) führt in die Komplexität und Diversität der menschlichen Entscheidung ein und gibt praxisnahe Decision Making Management Prozesse an die Hand, um komplexe Entscheidungen, wie Priorisierungen und Commitments sicher und zeitnah zu treffen. Lerne anhand eigener und typischer Situationen mit digitized DMM gemeinsam getragene Entscheidungen individuell sowie in agilen und tradierten Teams herbeizuführen.


Kategorie Live-Webinare
Dauer 2 x 0,5 Tage - Jeweils Beginn 16:00 Uhr, Ende 20:00 Uhr
Teilnehmerzahl bis zu 12
Zielgruppe Agile Teams, Entscheider auf allen Führungsebenen, tradierte Projektleiter
Preis 480,00 € (zzgl. MwSt.) - inkl. Verpflegung
Impulsgeber: Richard Graf

Beschreibung

Decision Making Management (DMM) empowers Agile Methods und erlaubt neue zu designen. Die agilen Werte werden mit DMM gelebt. Agile Coaching, Change und die Transformation werden mit DMM sicher gestaltet. Agile-Way-of-Working wie Leadership, sowie die Artefacts, Roles und Events erhalten die fehlende Operationalisierung, damit Menschen eine Chance erhalten es gut zu machen. 

Was zeichnet eine gute Entscheidung aus? Eine gute Wirkung, die leider erst zu spät erkannt wird. Eine gute Entscheidung kann auch zum Entscheidungszeitpunkt erkannt werden, an der Anzahl der Beteiligten – die sie gemeinsam tragen – sowie einem schnellen und sicherer Prozess bei 100% Beteiligung ohne Ankereffekte. Decision Making Management und digitalisiertes DMM befähigt Menschen, damit sie in der agilen wie tradierten Welt gute Ergebnisse erreichen. DMM ist ein Set von DMM-Prozessen, um Entscheidungen sicher und zeitnah herbeizuführen.

DMM ist designt und ausgerichtet am menschlichen Entscheidungsprozess, wissenschaftlich fundiert. Dabei wird das Spannungsfeld zwischen „Wer“ – die Menschen – und „Was“ – die Methoden – geschlossen. Keine Blockaden und keine endlosen Diskussionen mehr, sondern gemeinsam getragene Entscheidungen, deterministisch hergestellt.

Im Practitioner of Decision Making lernst Du die Kern-Prozesse von DMM und die Tools kennen sowie sie direkt in alltagsnahen Business-Situationen anzuwenden.

  1. DecisionMaking Tools: Entscheidungswerkzeuge, die gemeinsam getragene Entscheidungen individuell und im Team herbeiführen.
  2. KiE-Skala: Ein universelles und akzeptiertes Bewertungssystem, da jede Entscheidung eine Bewertung voraussetzt.
  3. Ressourcen-Frage: Alle werden für eine Lösung in die Pflicht genommen, statt zu kritisieren oder Ursachenforschung zu betreiben.
  4. Priorisierungsprozess: Gemeinsam getragene Auswahl und Reihenfolge von Themen, um die unternehmerische Kernaufgabe zu lösen, was wird getan und was nicht.
  5. Commitment-Prozess: Das Herzstück von DMM führt widersprüchliche Positionen zu gemeinsam getragenen Entscheidungen zusammen.

Um mit Entscheidungen sicher umzugehen, ist es wichtig ein Verständnis zu entwickeln, wie sie entstehen. Einblicke in das KiE-Konzept verdeutlichen die Designvorgabe für Decision Making Management. Die Emotions-, Intuitions- und Kognitionstheorie wird in einen verständlichen kohärenten Zusammenhang gebracht.