Unternehmenskultur ist kein Erfolgsfaktor, sondern eine Wirkung von Erfolg.

Unternehmenskultur ist kein Erfolgsfaktor, sondern eine Wirkung von Erfolg.

Conny Dethloff ist davon überzeugt, dass viele Initiativen im Kontext Kulturwandel deshalb ins Leere laufen, weil Phänomene, die wir zu „Unternehmenskultur“ rechnen, nicht streng genug beobachtet werden. Alleine der Versuch, Kultur in einem Unternehmen ändern zu wollen, um dann erfolgreicher am Markt aufgestellt zu sein, ist ein heikles Unterfangen. Denn hier wird aus Sicht des Referenten Ursache-Wirkung nicht ganz passfähig beobachtet. Agiert ein Unternehmen erfolgreich am Markt, stimmt die Unternehmenskultur. Kultur ist also in erster Linie Wirkung aus erfolgreichem oder nicht erfolgreichem Handel und nachrangig Ursache dafür. 

Vortrag ansehen

Kaufe jetzt Dein Ticket, um die Vorträge der LeanDigitalConference anzusehen.


Conny Dethloff ist davon überzeugt, dass viele Initiativen im Kontext Kulturwandel deshalb ins Leere laufen, weil Phänomene, die wir zu „Unternehmenskultur“ rechnen, nicht streng genug beobachtet werden. Alleine der Versuch, Kultur in einem Unternehmen ändern zu wollen, um dann erfolgreicher am Markt aufgestellt zu sein, ist ein heikles Unterfangen. Denn hier wird aus Sicht des Referenten Ursache-Wirkung nicht ganz passfähig beobachtet. Agiert ein Unternehmen erfolgreich am Markt, stimmt die Unternehmenskultur. Kultur ist also in erster Linie Wirkung aus erfolgreichem oder nicht erfolgreichem Handel und nachrangig Ursache dafür. 

Aufbauend auf diesem Fundament wird Dethloff im ersten Abschnitt seines Impulses erklären, wie der Begriff „Unternehmenskultur“ für ihn funktioniert. Er wird den Begriff aus seiner Sicht referenzieren.

Mit dieser Schärfung werden dann seitens des Impulsgebers Handlungsräume zum Beeinflussen von Unternehmenskultur aufgemacht. Die Begriffspaare „Steuern – Regulieren“ sowie „Regeln – Prinzipien“ spielen dabei eine entscheidende Rolle. Auch hier wird er eine Begriffsschärfung vornehmen und dabei erläutern, was im Kontext Management möglich ist und was eher nicht. Basis dieser Erklärungen wird unsere wohl aller liebste Sportart, der Fußball, sein. 

Zum Ende gibt Dethloff dann Einblick in seinen persönlichen Werkzeugkasten im Kontext Unternehmenskultur, den er sich über die ganzen letzten Jahren hinweg aufgebaut hat und stetig validiert.

Teaser zum Impulsbeitrag


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Conny Dethloff
Mensch im Agile Center der Otto Group
Otto (GmbH & Co KG)