Das Rezept für unternehmerische Nachhaltigkeit: Zutatenliste

Das Rezept für unternehmerische Nachhaltigkeit: Zutatenliste

Eine nachhaltige Entwicklung auf gesellschaftlicher Ebene ist ohne die Beteiligung von Organisationen eher unwahrscheinlich. Dementsprechend fordern Stakeholder, dass Unternehmen für die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer Geschäftsaktivitäten Verantwortung übernehmen.

Vortrag ansehen

Kaufe jetzt Dein Ticket, um die Vorträge der LeanDigitalConference anzusehen.


Viele Unternehmen haben jedoch Schwierigkeiten, ein unternehmensweites Nachhaltigkeitsmanagement effektiv umzusetzen und sich damit dieser Verantwortung zu stellen. Vor allem ist das Thema Nachhaltigkeit sehr komplex und viele Entscheidungen müssen auf der strategischen Ebene getroffen werden. Schafft es jedes Unternehmen, das einfach umzusetzen oder braucht man spezielle „Zutaten” dafür?

Während meiner Forschungstätigkeit an der Karl-Franzens-Universität Graz, konnte ich viele Einblicke gewinnen, wie Unternehmen, die sich für mehr Nachhaltigkeit engagiert haben, konkret agiert haben und wie erfolgreich ihre Arbeit war. Offen und ehrlich haben Mitarbeiter und Geschäftsleitung mit mir darüber gesprochen. Damals war ich überrascht, die Worte „Lean” und „Agil” in diesem Kontext zu hören. Heute sehe ich, dass viele Prinzipien, die wir bei Lean und Agil anwenden, unabdingbar für die holistische Nachhaltigkeit eines Unternehmens sind.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Linda Kiesnere, PhD
Agile Coach
Novatec Consulting GmbH