Allgemeine Geschäftsbedingungen & Widerrufsbelehrung der Lean Knowledge Base UG (haftungsbeschränkt)

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

a) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Lean Knowledge Base UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „Veranstalter“), gelten für alle Verträge über die Teilnahme an Seminaren/Workshops und sonstigen Veranstaltungen (nachfolgend „Veranstaltung“), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Veranstalter hinsichtlich der auf der Website des Veranstalters dargestellten Veranstaltungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

b) Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

c) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2. Öffentliche Seminare/Workshops – sonstige Veranstaltungen

Bei den vom Veranstalter in Prospekten, auf den Webseiten und im Rahmen sonstiger Werbemaßnahmen angekündigten Veranstaltungsterminen handelt es sich um eine unverbindliche Terminvorschau. Änderungen der Termine, Orte, Dauer, Inhalt und Gebühren bleiben insoweit vorbehalten.

Wir behalten uns unwesentliche Änderungen (z.B. Abfolge der Themen-/Programminhalte, Pausenzeiten) des Veranstaltungsprogramms vor, soweit diese dem Kunden zumutbar sind.

Eine Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung erfolgt schriftlich (per E-Mail, per Online-Formular, Brief oder Fax). Der Vertrag kommt erst mit Zugang der Anmeldebestätigung, die umgehend von der Lean Knowledge Base UG an den Anmelder gesandt wird, zustande.

Da die Teilnehmerzahl für Workshops/Veranstaltungen begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Nach der Anmeldebestätigung erhält der Teilnehmer die Berechnung der Teilnahmegebühr, welche sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig ist.

Bei mehrteiligen Veranstaltungs-/Workshopreihen wird der gesamte Betrag ebenfalls mit Zugang der Rechnung fällig und ist ohne Abzug zahlbar. Eine nur zeitweise Teilnahme an den Veranstaltungen/Workshops berechtigt nicht zu einer Minderung der Teilnahmegebühr. 

Der Workshop-/Veranstaltungspreis schließt die Leistungen mit ein, die in der jeweiligen Workshop-/Veranstaltungsbeschreibung auf den Webseiten des Veranstalters dargestellt sind. Anreise-, eventuelle Übernachtungskosten oder sonstige damit verbundene Kosten (z.B. Telefon, Fax, Minibar) trägt der Teilnehmer selbst.

Die Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung kann im Rahmen der gesetzlichen Widerrufsfrist, welche 14 Tage (§ 355 Abs. 2 BGB) beträgt, ohne Angabe von Gründen kostenfrei widerrufen werden. Ein ggf. bereits gezahltes Teilnahmeentgelt wird dabei vom Veranstalter innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach dem fristgerechten Eingang der Widerrufserklärung vollständig zurückerstattet.

Wird die Anmeldung bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail storniert, stellen wir 20 % der Teilnahmegebühr in Rechnung. Erfolgt die Stornierung erst innerhalb von 3 Monaten vor Veranstaltungsbeginn oder erscheint der Teilnehmer nicht zur gebuchten Veranstaltung, stellt der Veranstalter die volle Teilnahmegebühr in Rechnung.

Teilnahmeberechtigt ist nur die in der Anmeldebestätigung namentlich genannte Person. Eine Vertragsübertragung auf einen Dritten ist möglich, jedoch nur mit Zustimmung des Veranstalters. Tritt dabei ggf. ein Dritter in den Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ein, so haften er und der Kunde dem Veranstalter als Gesamtschuldner für den Teilnahmepreis und die durch den Eintritt des Dritten gegebenenfalls entstehenden Mehrkosten.

Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigen Gründen, wie etwa höherer Gewalt, bei Nichterreichen der vom Veranstaltungstyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Personals gegen volle Erstattung eines ggf. bereits gezahlten Teilnahmeentgelts abzusagen.

Die Preise für diese Dienstleistungsbereiche sind Nettopreise, verstehen sich also zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Haftung

Die Veranstaltung wird nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

Der Veranstalter haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

a) Der Veranstalter haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt
– bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
– bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
– aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
– aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

b) Verletzt der Veranstalter fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Veranstalter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

c) Im Übrigen ist eine Haftung des Veranstalters ausgeschlossen.

d) Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Veranstalters für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

4. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

a) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

b) Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag. Der Anbieter ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

5. Alternative Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

6. Schlussbestimmungen

Für unsere Geschäfts- und Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ergänzend gelten außerdem unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Widerrufsbelehrung Dienstleistungen & Widerrufsformular

Widerrufsbelehrung (Dienstleistungen)

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Lean Knowledge Base UG (haftungsbeschränkt), Verlängerte Triebstraße 20, 68542 Heddesheim, Deutschland, E-Mail: contact@lean-knowledge-base.de, Tel: +49 176 65 887 193) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und wir mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Muster - Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Lean Knowledge Base UG (haftungsbeschränkt), Verlängerte Triebstraße 20, 68542 Heddesheim, E-Mail: contact@lean-knowledge-base.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf

der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum:


(*) Unzutreffendes streichen.

Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen Ihnen und uns benötigten Daten werden von uns gespeichert und sind für Sie jederzeit zugänglich. Insoweit verweisen wir auf die Regelung des Datenschutzes in unseren AGB.

Im Übrigen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Firma Lean Knowledge Base UG (haftungsbeschränkt), Verlängerte Triebstraße 20, 68542 Heddesheim, Amtsgericht Mannheim, HRB: 724679, vertreten durch die Geschäftsführerin Angela Fuhr-Schöchle.